Shiatsubild
Veronika Wabra Shiatsu

Shiatsu

"Kunst der achtsamen Berührung"

Shiatsu ist eine japanische Behandlungsmethode, deren Wurzeln in der traditionellen chinesischen Heilkunde liegen.
Gemäß diesem traditionellen Erfahrungswissen werden die Aufrechterhaltung und Stabilisierung der körperlichen, geistigen und seelischen Gesundheit eines Menschen durch den Energiefluß in den Meridianen bestimmt. Diese feinstoffliche Lebensenergie wird Ki genannt.
Ist diese Energie ausgeglichen, fühlt sich der Mensch wohl, ist sie blockiert wird er sich unwohl fühlen und es können Symptome wie zum Beispiel Verspannungen und Schmerzen und schließlich Krankheiten entstehen.

In der Shiatsu-Behandlung wird der Energiefluß erspürt und durch Berührung mit sanftem, tiefwirkendem Druck auf den bekleideten Körper des/ der Behandelten angeregt. Dies geschieht in vielfältiger Weise mit Fingern, Handflächen, Ellenbogen und Knien.
Eine Shiatsu-Behandlung beinhaltet Dehnungen, Mobilisationen, Massage, Druck- und Haltetechniken sowie gezielte Akupressur.

Shiatsu-Behandlungen werden in der Regel als wohltuend, entspannend und heilsam erlebt und sind für Menschen jeden Alters geeignet.
Shiatsu kann therapeutische Prozesse, schwierige Lebenssituationen und die persönliche Entwicklung unterstützen. Regelmäßige Behandlungen, zum Beispiel einmal im Monat oder eine Serie von Behandlungen sind sinnvoll, um die feinen ganz individuellen Wirkungen, besser ausgedrückt "Lebensbewegungen" wahrzunehmen.

Planen Sie circa eineinhalb Stunden für ein kurzes Vorgespräch und die darauffolgende Behandlung ein.

Preis

45 €

Hinweis

In Berlin sind bis auf weiteres keine Shiatsubehandlungen möglich.

Lilie